IPSec VPN Verbindung mit Shrew VPN Client zu FRITZ!Box

IPSec VPN Verbindung mit Shrew VPN Client zu FRITZ!Box

letzte Aktualisierung: 7. Oktober 2019
#

Neben der Fritz!Fernverbindung zur Herstellung einer VPN Verbindung, ist auch die Nutzung des Shrew VPN Clients möglich. Gerade wenn man mit Routern unterschiedlicher Hersteller arbeitet, ist die Nutzung nur eines VNP-Tools doch ein wenig einfacher.

Voraussetzungen

Anleitung

Die VPN-Zugangsdaten findet man auf seiner FRITZ!Box unter System – FRITZ!Box-Benutzer (1), dann Bearbeiten beim entsprechenden Benutzer anklicken, ganz unten auf der Seite unter VPN-Einstellungen anzeigen (2).

Benutzerdaten VPN Fritz!Box
Bild 1 – VPN Zugangsdaten FRITZ!Box Benutzer

(3) Im Shrew VPN Access Manager legen wir jetzt eine neue Verbindung an.
(4) Unter Remote Host wird die MyFRITZ Internetadresse der FRITZ!Box eingetragen. (alternativ die eigene DynDNS Adresse)

Einrichtung Shrew VPN Client - General
Bild 2 – Shrew VPN Access Manager – General

(5) Unter dem Registerreiter Client wird die IKE Fragmentation auf disable gestellt (6).

Einrichtung Shrew VPN Client - Client
Bild 3 – Shrew VPN Access Manager – Client

(6) Unter Name Resolution können bei Bedarf die internen DNS Server (7) eingestellt werden, um die Hosts im FRITZ!Box Netzwerk über ihren DNS Namen erreichbar zu machen. Ist das nicht gewünscht, einfach den Haken entfernen.

Einrichtung Shrew VPN Client - DNS
Bild 4 – Shrew VPN Access Manager – Name Resolution

(8) Als nächstes werden die Einstellungen für die Authentifizierung der Verbindung eingerichtet.
(9) Bei der Local Identity ist Key Identifier auszuwählen. Der Key ID String ist dann der Benutzername des FRITZ!Box Benutzers, mit dem die VPN Verbindung aufgebaut werden soll.
(10) Als Authentication Method ist Mutual PSK + XAuth einzustellen.

Einrichtung Shrew VPN Client - Local Identity
Bild 5 – Shrew VPN Access Manager – Authentification Local Identity

(11) Unter Remote Identity ist der Identification Type auf IP Address (12) zu stellen.

Einrichtung Shrew VPN Client - Remote Identity
Bild 6 – Shrew VPN Access Manager – Authentification Remote Identity

(13) Im Register Credentials trägt man den IPSec-Schlüssel bzw. Shared Key der VPN Verbindung des FRITZ!Box Benutzer unter Pre Shared Key (14) ein.

Einrichtung Shrew VPN Client - Credentials
Bild 7 – Shrew VPN Access Manager – Authentification Pre Shared Key

(15) Die Einstellungen unter Phase 1 kann man unverändert lassen.

Einrichtung Shrew VPN Client - Phase 1
Bild 8 – Shrew VPN Access Manager – Phase 1

(16) Für Phase 2 ist PFS Exchange (17) auf auto zu stellen.

Einrichtung Shrew VPN Client - Phase 2
Bild 9 – Shrew VPN Access Manager – Phase 2

(18) Unter Policy das Policy Generation Level auf „Shared“ stellen und entweder den Haken setzen bei „Optain Topology Automatically…“ oder die Netzadresse und Subnetzmaske des Netzwerkes hinter der Fritz!Box mit Type „Include“ unter Remote Network Resources setzen. (z.B. 192.168.10.0/24)

Einrichtung Shrew VPN Client - Policy
Bild 10 – Shrew VPN Access Manager – Policy

Jetzt nur noch die neue Verbindung speichern und schon kann es los gehen…

Tags: